Dosierbandwaagen eignen sich zur Dosierung bruchempfindlicher Schüttgüter bei höheren Dosierleistungen

Dosierbandwaagen sind verhältnismäßig einfach aufgebaute, äusserst zuverlässige gravimetrische Dosierer für hohe Genauigkeit und effiziente Prozessüberwachung

Dosierbandwaagen können als Dosierer, Chargen-Dosierer oder Messbandwaagen genutzt werden. Die häufigste Anwendung ist das Dosieren/Verwiegen in einem kontinuierlichen Prozess. Durch die Anwendung einer weiteren Software kann die Coperion K-Tron Smart Dosierbandwaage auch dazu genutzt werden, einem Batch-System Material zuzuführen.

Funktionsprinzip der Dosierbandwaagen

Weigh belt feeder principle of operationBei einer Dosierbandwaage wird das Schüttgut kontinuierlich auf ein Wägeband aufgetragen, entweder mit Hilfe eines Vorratsbehälters oder eines Vordosierers. Ein Lastsensor unter dem Band misst kontinuierlich das Produktgewicht über eine bestimmte Bandstrecke hinweg.

Die Steuereinheit vergleicht das tatsächliche Gewicht kontinuierlich mit dem Sollgewicht und passt automatisch die Motorgeschwindigkeit an, erhöht oder verringert so die Bandgeschwindigkeit und erzielt so eine konstante Dosierleistung. Jegliche Veränderung in der Dichte des Schüttguts schlägt sich auf die Bandbeladung nieder und wird durch Anpassung der Bandgeschwindigkeit kompensiert.

Dosierbandwaagen können direkt unter einem Silo aufgestellt werden, wodurch sie sich ebenfalls zur Förderung von Nahrungs- und Futtermitteln, Reinigungsmitteln und Kunststoffgranulaten eignen. Der ideale Einlaufschieber hat eine verstellbare Breite, wodurch der Querschnitt und damit das Volumen des Schüttguts je nach Anwendung verändert werden kann.

Zur Füllstands- oder Durchfluss-Messung kann für die Dosierbandwaage eine konstante Geschwindigkeits-Konfiguration eingestellt werden, um die in einen Prozess eingebrachte Menge zu messen oder zu summieren.

The Smart Weigh Belt can be used as a feeder, batcher, or meterWann kommt eine Dosierbandwaage eher in Frage als eine Differential-Dosierbandwaage:

  • Relativ preiswert für Dosieranwendungen mit hohen Durchsatzleistungen
  • Keine Nachfüllung notwendig
  • Kompakte Bauhöhe ermöglicht den Einsatz auch in niedriger Raumhöhe

Die Dosierbandwaage bietet eine schonende Materialverarbeitung, ein bedeutender Vorteil verglichen mit anderen Dosierertypen, z. B. Schneckendosierern, insbesondere bei der Verarbeitung folgender Materialien:

  • Flocken (z. B. Cornflakes, Haferflocken und Weizenflocken)
  • Stückige Schüttgüter (z. B. Gemüse und Früchte)
  • Brüchige Materialien (z. B. Cornflakes, gefrorenes Gemüse oder gefrorene Früchte)
  • Hoch-abrasive Schüttgüter – aufgrund des angewandten geringen Friktions-Koeffizienten
  • Schüttgüter mit niedrigem Schmelzpunkt (z. B. Fettflocken)

 

Coperion K-Tron Dosierbandwaagen für mittlere und hohe Dosierleistungen

Das Smart Weigh Belt Wägeband kann in zwei verschiedenen Bandbreiten geliefert werden: 300 mm und 600 mm, mit und ohne Gehäuse, für gravimetrische Dosierung bei mittleren Dosierleistungen oder für Messanwendungen. Eine optionelle kontinuierliche Autotara-Option reduziert die Zeiten für Kalibrierung und Wartung.

Video: Smart Dosierbandwaagen: Einfache Montage und Demontage

SWB-300 / 600 Dosierleistungen: 10–80.000 dm3/h (0,4–2.800 ft3/h)

Die gehäusefreie Ausführung mit offenem Rahmen (OF, open frame) ermöglicht den direkten Austrag auf die Bandoberfläche. Dieses Merkmal kann insbesondere bei der Verarbeitung empfindlicher Materialien, z. B. Kartoffelscheiben, von Vorteil sein, wenn schneller und einfacher Zugriff benötigt wird, oder wenn besonders warme oder kalte Materialien dosiert werden.

Online-Autotara-Funktion mit optionaler zweiter Wägebrücke

The Smart Weigh Belt conveyor frame is removable on a telescopic support structure from the stainless steel housingDosierbandwaagen müssen regelmässig überprüft und gewartet werden. Sie müssen ebenfalls oft gereinigt werden, da auf dem Wägeband oder der Wägefläche anhaftendes Schüttgut eine korrekte Tarierung verhindern oder den Bandlauf stören könnte. Die Coperion K-Tron Smart Dosierbandwaage für mittlere Dosierleistungen ist die erste Dosierbandwaage, die mit ihrer optionalen kontinuierlichen Autotara-Kompensation eine Lösung für dieses Problem bietet.

Die Autotara-Option benutzt zwei SFT-Wägemodule (SFT, Smart Force Transducer). Die erste SFT-Einheit misst das tatsächliche Bandgewicht vor der Produktaufnahme, aber beinhaltet das Gewicht von auf dem Band befindlichem, anhaftendem Produkt. Die zweite SFT-Einheit bestimmt das Bruttogewicht nach der Produktaufnahme auf dem Wägeband. Der Dosierer kompensiert die Differenz und die Regulierung der Bandgeschwindigkeit garantiert hohe Genauigkeit und langfristige Dosierstabilität.

Selbst bei der Dosierung anhaftender Materialien erzielen Sie auf diese Weise eine hohe Genauigkeit und reduzierte Zeiten für Reinigung, Wartung und Kalibrierung. Die neue Tarierungs-Technologie bietet gleichsam einen automatischen Reinigungs-Indikator und erweitert den Dosierbereich der Dosierbandwaage für genaues Dosieren in Bereichen niedriger als 25 kg/h (50 lb/h).

Smart Weigh Belt Dosierbandwaagen für hohe Dosierleistungen sind in drei Größen erhältlich, mit geschlossenen oder offenen Gehäusen zum gravimetrischen Dosieren oder Verwiegen.

Hi-rate weigh belt feederSWB-650 / 800 / 1000 Dosierleistungen: 2.000–120.000 dm3/h (70–4.200 ft3/h)

Die Smart-Dosierbandwaage nutzen digitale Wägezellen anstelle von analogen Wägezellen, mit den folgenden Vorteilen:

  • hohe Auflösung (1:4.000.000)
  • Unempfindlichkeit gegenüber elektrischen Geräuschen während des Datentransfers
  • Onboard-Mikroprozessor zur Linearisierung des Gewichtsausstosses und zur Kompensierung von Temperaturschwankungen
  • Werkskalibrierung
  • Eliminierung von Niedrigfrequenz-Vibrationen ohne Reduzierung der Auflösung