Gebläseeinheiten für die pneumatische Förderung – Übersicht

Die Auswahl des richtigen Gebläses, das mit der richtigen Geschwindigkeit arbeitet, ist erfolgsentscheidend für jedes pneumatische Fördersystem.


Gebläseeinheiten


Maximierung der Systemeffizienz durch die richtige Gebläsegrösse

Vor der Auswahl Ihrer Gebläseeinheit berechnen unsere Systementwickler sorgfältig die für die einzelnen Lüfter erforderliche Leistung, und wie sie auf die jeweilige Anwendung ansprechen. Wir haben erkannt, wie wichtig die richtige Gebläsegrösse für die maximale Effizienz des Systems ist.

  • Ein unterdimensioniertes Gebläse verschwendet wertvolle Zeit bei reduzierten Förderraten.
  • Überdimensionierte Einheiten verschwenden Energie und unnötiges Kapital bei der Erstinvestition.

Bei Coperion K-Tron gehen wir standardmässig so vor, dass wie ein Gebläse auswählen, das die Systemanforderungen erfüllt, während es mit 85 % seiner Kapazität betrieben wird. Dies begünstigt eine längere Lebensdauer des Gebläses und lässt etwas Spielraum für Feldanpassungen, um ggf. eine Feinabstimmung des Systems vorzunehmen.

Standard-Gebläseeinheiten mit formschlüssiger Verdrängung:

Diese Komponenten sind Standard oder als Standardoptionen für Gebläseeinheiten der Fördersystemserie 2400 von Coperion K-Tron erhältlich.



picture of heavy duty blower base

Schwere Gebläsegrundplatte

Jede Gebläseinheit aus dem Hause Coperion K-Tron wird von einer hochbelastbaren Grundplatte getragen, die einen bequemen Zugang zu Reinigungszwecken ermöglicht. Eine einstellbare Motorhalterung ist für jeden Motor mit IEC- oder NEMA-Lochbild geeignet und ermöglicht ein leichtes Verschieben des Motors in die ideale Position zur Spannungserzeugung am Antriebsriemen.



picture of Totally enclosed drive guard

Vollständig geschlossener Antriebsschutz

Der Antrieb ist vollständig von einem hochbelastbaren Antriebsschutz umgeben, um das Anlagenpersonal zu schützen. Eine per Laser geschnittene Metallfront ermöglicht dem Bediener eine Sichtprüfung der Riemen, ohne die Schutzvorrichtung entfernen zu müssen. Zudem kann die Hitze von den Riemen entweichen, was zu einer längeren Lebensdauer des Riemens führt. Durch das Schnellzugangskonzept der Antriebsschutzvorrichtung wird die Routinewartung vereinfacht.



picture of Blower

Bewährtes Gebläse

Jede Gebläseeinheit von Coperion K-Tron umfasst ein Gebläse mit formschlüssiger Verdrängung, das sich in der Industrie vielfach bewährt hat. Das Gebläse wird dynamisch ausgeglichen, und zwischen dem Gebläse und der Grundplatte werden Isolationskissen positioniert, um Schwingungen und Lärm zu reduzieren.



picture of Blower motor

Bewährter Motor

Jede Gebläseeinheit verfügt standardmässig über einen in der Industrie bewährten Motor, der alle IEC- oder NEMA-Spezifikationen erfüllt. Genau wie das Gebläse wird er zur Reduzierung von Schwingungen auf Isolationskissen montiert.



picture of Blower gauge

Leicht ablesbare Anzeige

Eine grosse, leicht ablesbare Anzeige ermöglicht die bequeme Gebläseüberwachung während des Betriebs. Sie ist in mbar (PSIG) für Druckgebläse und  mBar (Quecksilbersäule) für Vakuumgebläse eingeteilt. Ein Dämpfer und mit Flüssigkeit gefülltes Gehäuse gewährleisten die Genauigkeit der Anzeige und verbessern ihre Verschleissfestigkeit, da Druckstösse und Pulsationen des Gebläses absorbiert werden.



picture of Blower filter

Einlassfilterdämpfer (nur bei Druckgebläsen)

Zur Reduzierung von Geräuschemissionen und zum Schutz des Druckgebläses vor Staub und anderen Partikeln in der Umgebungsluft ist ein Einlassfilterdämpfer verfügbar. Um die Verwendung im Innen- und Aussenbereich zu ermöglichen, ist das Filterelement mit einer Regenhaube versehen, die zur Filterinspektion oder –reinigung problemlos abgenommen werden kann.



picture of Blower inlet and discharge silencers

Austragungsdämpfer

Die absorbtionskammer-basierten Austragungsdämpfer von Coperion K-Tron sind für eine Reduzierung der Geräuschemissionen konzipiert. Sie sind so aufgebaut, dass die Luft mit minimalem Widerstand strömen und somit eine maximale Gebläseleistung gewährleistet werden kann. Die Dämpfer sind für eine maximale Grundflächennutzung der Anlage platzsparend unter dem Gebläseständer angeordnet. Sie sind in einer Vielzahl von Grössen für horizontale Konfigurationen erhältlich.

 

Weitere optionale Merkmale

  • Mithilfe von Nachkühlern wird die Auslasstemperatur des Gebläses in Anwendungen, bei denen hitzempfindliche Materialien verarbeitet werden, reduziert.
  • Motoren für explosionssichere Anwendungen
  • Motoren für spezielle Spannungsanforderungen
  • Zur Anpassung der Gebläse an Ihre jeweilige Anwendung sind weitere Spezialoptionen verfügbar